Pressemitteilung

Pressemitteilung der BI „StoppT A445 Werl-Hamm e.V.“

Pressemitteilung der BI StoppT A445 vom 11.03.2014

BI StoppT A445 kommentiert die derzeitige Nachrichtenlage
zu den Ampeln auf der B63 und den Planungen zu Möbel Finke

Stadt Hamm: A445 nicht notwendig für den
zusätzlichen Verkehr durch Möbel Finke

Die Berichterstattung Ende Februar 2014 zum Verkehrsfluss auf der B63 im Bereich der Autobahnauffahrt der A2 in Hamm-Rhynern wirft viele Fragen auf, die von den Verantwortlichen sehr unterschiedlich bewertet werden:
1) Wie ist der technische Zustand der derzeitigen Ampelanlagen?
Hier gibt es offenbar unterschiedliche Bewertungen, Straßen NRW sagt, alles funktioniere bestens, die Stadt Hamm spricht von technisch  Ausfällen und die Presse titelt sogar „Pannen-Ampel aufB63 – Hoffen auf Autobahnausbau“!

>>> mehr Informationen <<<

Pressemitteilung

Pressemitteilung der BI „StoppT A445 Werl-Hamm e.V.“

Pressemitteilung der BI StoppT A445 vom 20.12.2013

BI StoppT A445 begrüßt Streich- und Alternativliste des BNVS
(Bundesnetzwerk Verkehr mit Sinn)

Streichliste Straßenbau: A445 nicht notwendig

Erstmals hat das Bundesverkehrsministerium die Umweltverbände aufgefordert sich an der Fortschreibung des Bundesverkehrswegeplan 2015 zu beteiligen. Das BNVS (Bundesnetzwerk Verkehr mit Sinn), es spricht für über 240 Bürgerinitiativen und Verbände mit einer Gesamtmitgliederzahl von 120.000 engagierten Menschen, reichte diese Liste am 13.12.2013 beim Bundesverkehrsministerium ein. Erarbeitet wurde die Streich- und Alternativliste durch die Bürgerinitiativen sowie den BUND, den NABU und den VCD. Auf dieser Liste sind bundesweit 57 Vorhaben für den Neu- und Ausbau von Bundesstraßen und Bundesautobahnen genannt,
einer der Streichvorschläge ist die A445.

>>> mehr Informationen <<<

>>> Bundesnetzwerk Verkehr mit Sinn <<<

Pressemitteilung

Pressemitteilung der BI „StoppT A445 Werl-Hamm e.V.“

Pressemitteilung der BI StoppT A445 vom 5.12.2013

BI StoppT A445 begrüßt aktuellen Entwurf
des Koalitionsvertrags in den Punkten
Maut und Vorrang für Straßenerhalt

„Lkw-Maut auf B63 macht Neubau A445 überflüssig“

Der Koalitionsvertrag ist noch nicht gezeichnet, aber die Ziele der neuen Regierung schaffen endlich Klarheit zum umstrittenen Autobahnneubauprojekt A445. „Nach Jahrzehnten des Netzausbaus steht nun die Substanzsicherung an erster Stelle. Unsere oberste Priorität lautet deshalb: Erhalt und Sanierung vor
Aus- und Neubau“…

>>> mehr Informationen <<<

Pressemitteilung

Pressemitteilung der BI „StoppT A445 Werl-Hamm e.V.“

Pressemitteilung der BI StoppT A445 vom 30.8.2013

Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) meldet Alternativvorschläge zur A445
„Rückenwind für Alternative zur A445 von einem
der größten Umweltverbände Deutschlands“

Für 30 neue Autobahnen, Autobahnabschnitte und Bundesstraßen in ganz Deutschland hat der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) Alternativen erstellt, die im nächsten Bundesverkehrswegeplan Berücksichtigung finden sollen. Dazu gehören Alternativen zur Verlängerung der Autobahn A 14 zwischen Schwerin und Magdeburg, zur Berliner Stadtautobahn A100 oder zur A445 von Werl nach Hamm.

Der BUND-Vorsitzende Hubert Weiger kündigte in Berlin an, diese und weitere Alternativvorschläge über die jeweiligen Landesregierungen in die vom Bundesverkehrsministerium aktuell zu erstellende Planungsliste einzubringen….

>>> mehr Informationen <<<

Pressemitteilung

Pressemitteilung der BI „StoppT A445 Werl-Hamm e.V.“

Pressemitteilung der BI StoppT A445 vom 14.5.2013
zur nun vorliegenden offiziellen Netzbetrachtung A445

„Wenn man als Werkzeug nur einen Hammer hat,
sieht jedes Problem wie ein Nagel aus!“

Das ist die Antwort, wenn man Straßen NRW fragt, ob der Neubau einer Autobahn zur Lösung lokaler Verkehrsprobleme sinnvoll ist….

…Im Wesentlichen handelt es sich bei diesem „Gutachten“ jedoch nur um die neue Zusammenstellung bereits vorhandener Informationen und vorliegender Daten…

…Interessanter Weise stellt auch Straßen NRW fest, dass der Verkehr auf der B63 in den vergangenen Jahren stagnierte bzw. rückläufig war (was ja auch die Zählungen unserer BI bestätigen). Dazu wird auf längeren Textpassagen ausgeführt, dass es sich hier um „Sondereffekte“ handle; eigentlich hätte der Verkehr bereits zunehmen müssen und würde in Zukunft jedenfalls ganz dramatisch wachsen…

…In diesem Zusammenhang wird die 2+1 Variante der B63 angeführt, diese Variante ist auch nach Aussage der Straßenplaner ausreichend dimensioniert…>

>> mehr Informationen <<<

Pressemitteilung

Pressemitteilung der BI „StoppT A445 Werl-Hamm e.V.“

Pressemitteilung der BI StoppT A445 vom 23.4.2013

Einladung zur Infoveranstaltung und Versammlung
der 
BI StoppT A445

5. Mitgliederversammlung
am Samstag, 27. April 2013, um 13.00 Uhr
im Gesundheitszentrum Pentling Werl-Hilbeck
-Landcafe Oase-

Am kommenden Samstag lädt die Bürgerinitiative StoppT A445 alle Mitglieder und Interessierte zu einer Infoveranstaltung ein. Da bislang die offizielle Netzbetrachtung des Landes zur A445 noch nicht öffentlich vorliegt, wollen wir uns noch nicht zu den in der Presse verlautbarten Informationen äußern. Sofern das Land die Informationen bereit stellt, werden wir das Ergebnis, dass laut Verkehrsminister schon bei Auftragsvergabe fest stand,
analysieren und bewerten.
Im Gegensatz zu den offiziellen Planungsträgern arbeiten wir seitens der BI mit großer Transparenz: wir haben nicht nur das eindeutige Ergebnis der von uns beauftragten Netzbetrachtung öffentlich vorgestellt und diskutiert, sondern die Untersuchung steht bereits seit Juni letzten Jahres für alle Interessierten zum Download auf unserer Homepage zur Verfügung.

>>> mehr Informationen <<<

Pressemitteilung

Pressemitteilung der BI „StoppT A445 Werl-Hamm e.V.“
Pressemitteilung der BI StoppT A445 vom 1.3.2013
zu den überall zu findenden blauen „X“

Das blaue „X“ Symbol findet viele Unterstützer

Manch einer fragt sich, was es mit den blauen Kreuzen oder auch „X“ auf sich hat, die vermehrt in der Region zu finden sind. Die Antwort ist kurz und klar: das blaue X ist ein Symbol gegen den geplanten Autobahnneubau der A445.
BlaueKreuz

…So stellen die Bürger im Kreis Soest und Kreis Hamm blaue X auf, um ihren Unmut gegen den 8 km langen Autobahnneubau von Werl nach Hamm auszudrücken.

Seit Sommer letzten Jahres sind mehrere Dutzend dieser blauen X zu finden, entweder im Vorgarten, auf dem Hof oder am Rande wertvoller Ackerböden, die unter einem Autobahndamm verschwinden sollen.

…Deshalb war und bleibt die Forderung unserer BI: Stoppt die A445! Stoppt die Geldverschwendung! Repariert und saniert die vorhandenen, maroden Land-, Kreis- und Bundesstraßen in NRW!

>>> mehr Informationen <<<

Pressemitteilung

Pressemitteilung der BI „StoppT A445 Werl-Hamm e.V.“

Pressemitteilung der BI StoppT A445 

zum Besuch des Landesverkehrsministers Herr Groschek
am 17.1.2013 in Hilbeck

Ministerbesuch: schon wieder leeres Gepäck bei Besuch aus Düsseldorf

Große Enttäuschung nach dem Ministerbesuch in Hilbeck: anstatt konkrete und kurzfristige Lösungen der seit Jahrzehnten bemängelten Lärmprobleme an der B63 in Hilbeck anzubieten, war Herr Groschek der X-te Landesverkehrsminister in Hilbeck, der bei seinem Besuch (mal wieder) einen baldigen Autobahnbau versprach!

…Es ist auch künftig davon auszugehen, dass die Lärmprobleme des Verkehrs durch Minister und Planer nicht ernst genommen werden. Zeigt sich doch bei der Planung der A445, dass derzeit keinerlei aktiver Lärmschutz wie Lärmschutzwände oder Flüsterasphalt vorgesehen ist, eine Billig-Planung!
Daran ändert sich auch nichts, wenn Herr Groschek erläutert, was „OPA-offenporiger Asphalt“ bedeutet“.

>>> mehr Informationen <<<

Pressemitteilung

Pressemitteilung der BI „StoppT A445 Werl-Hamm e.V.“

Pressemitteilung der BI StoppT A445 zur Jahreshauptversammlung am Sonntag, den 9.12.2012

A445: Lärmprobleme werden ignoriert

Am Sonntag, den 9.12.2012, 10 Uhr trafen sich die Mitglieder und Interessierte zur 4. Jahreshauptversammlung der Bürgerinitiative StoppT A445 e. V.
Beim Erörterungstermin Mitte November wurde seitens Straßen NRW nochmals erläutert, dass die Planunterlagen keinerlei Lärmschutzmaßnahmen entlang der geplanten Autobahn A445 vorsehen, Grenzwerte würden nicht überschritten.

Auch in der Region wird bereits seit geraumer Zeit über die zunehmende Lärmbelastung diskutiert. Im Falle des Weiterbaus der A445 soll der Verkehr auf der A445 von jetzt rd. 20.000 Kfz auf über 40.000 Kfz steigen, denn, so Straßen NRW, diene die A445 einzig dem Zweck, den Verkehr von der parallel verlaufenden A1 zu verlagern und diese zu entlasten.

So ist davon auszugehen, dass es zu ganz erheblichen, zusätzlichen Lärmbelastungen kommen wird, insbesondere in Hilbeck, Budberg und im Werler Westen.

>>> mehr Informationen <<<